Die Marine Ihrer französischen Majestät

Franzosen. Mit wunderbar reizendem Akzent.

Die Crew der Drunken Bastard ist das Projekt, welches wir am längsten verfolgen. Als Piraten starteten wir, jeder hatte eine andere Herkunft, wir waren ein bunter Haufen. Doch die Crew entwickelt sich dabei ständig weiter ...

Das erste Schiff mit dem Namen Drunken Bastard unter Capitane La Hire war eine Noa. Dieses Schiff erfüllte seine Dienste zu vollsten Zufriedenheit der Crew und des Capitanes. An einem nebeligen Morgen in Küstennähe traf sie auf eine Flotte von sechs Schiffen. Das Flaggschiff dieser Kolone segelte, auch wenn nur schwer zu erkennen, unter französischem Hoheitszeichen. Dieses gab Signal, dass die Drunken Bastard es längsseits ansegeln solle um Waren sowie Informationen auszutauschen.

Da die Drunken Bastard (Ivre Bâtard) unter französischen Schutz steht, befahl der wachhabende Offizier das Flaggschiff längsseits anzusteuern. In dem Moment als die Drunken Bastard Fahrt herausnahm, gab das Flaggschiff sich als ein Schiff der spanischen Krone zu erkennen. Der Maskerade ausgeliefert, eröffnete das Schiff das Feuer und traf die Drunken Bastard steuerbords schwer. Zur gleichen Zeit tauchte ein zweites Schiff hinter dem Flaggschiff aus seiner Luvstellung auf und kreuze das Kielwasser der Drunken Bastard. Es feuerte steuerbords auf Achtern und demolierte das Ruder. Im weiteren Verlauf ging es längsseits zur Drunken Bastard, keilte sie so ein und feuerte seine Steuerbordbatterien auf Backbordseite der Drunken Bastard, während das Flaggschiff ebenfalls seine zweite Salve abfeuerte. Sie wurde so schwer getroffen das sie innerhalb von 15 Minuten sank. Die überlebende Besatzung wurde gefangen genommen. Der Capitane wurde seiner Abzeichen beraubt und mit seinem 1. Maat auf einer Insel ausgesetzt ohne Wasser nur mit einer Pistole und einer Kugel. Später stellte sich heraus, dass es den Spanier gelungen war einige französische Schiffe zu kapern, welche sie dazu genutzten haben französischen Schiffen, sowie ihren Verbündeten, eine Falle zu stellen.

Aufgrund dieses provokanten Aktes befahl die französische Admiralität (Amirauté) verstärkt Jagd auf spanische Schiffe zu machen. Unter diesem Aspekt bekam Capitane La Hire ein neues Schiff von der französischen Admiralität, eine Bark. Diese wurde wieder in Drunken Bastard umgetauft, symbolisch als Auferstehung. Die Crew wurde gesucht und erneuert und nun beginnt die Jagd auf spanisches Gold und Köpfe.

Mehr OT- und IT-Hintergründe gibt es im Download-Bereich.
Hauptsächtlich besuchte Cons: Drachenfest, Zeit der Legenden, Tavernencons im Umkreis

Disziplin und Gehorsam

Akkurat in franzöischer Manier

Die männliche Schiffsbesatzung präsentiert im täglichen Appell ihre Musketen eindrucksvoll. Die Frauen wohnen dem Appell als Fahnenträger bei und stehen auch bei Schlachten mit an der Front. Mit ein bisschen Zielwasser trifft ein jeder Franzose ins Ziel. So wie Jaques und Ivan.
Die Teilzeithelden haben jüngst über Schwarzpulverwaffen im Larp berichtet.

Wir nehmen es genau

Die Guillotine ist nun mal eine französische Erfindung

Also haben wir es uns nicht nehmen lassen, eine Larp-taugliche Version zu bauen. Kreativität und Geschick machen es möglich. Zum Einsatz kommt diese allerdings nur selten. Grundsätzlich sind wir friedliebende Franzosen, es sei denn es ist Tag des "französisch-spanischen Kriegs".

Der Capitane und sein Schiff

Fakten gehören auch dazu, so bekommt das Spiel mehr Tiefe


Schiffsdaten:

Name: Drunken Bastard
Baujahr: 1723
Bauwerft: Calais
Besatzung: 82 Mann
 

Technische Daten:

Typ:Bark
Länge über alles:36,2 m
Länge unteres Deck:26,5 m
Breite:8,8 m
Tiefgang:3,2 m
Beseglung:Vollschiff
Verdrängung:800 t
Ladefähigkeit: max. 350 t
Bewaffnung:14 x Deckskanone (4-Pfünder)
12 x Drehbasse
(6 x 1/2-Pfünder, 6 x 3/4-Pfünder)

The best dance is the decadence

Der letzte Abendgral

Typisch für unsere Crew sind die Rituale, die sich im Spiel entwickeln und über das Lager hinaus berühmt werden: Ob Gral der Unvernunft, Tentakelbruderschaft oder die Lobpreisung des Heiligen Jenkins. Erwähnt sei hier auch die organisatorische Mithilfe beim alljährlichen Bingo-Spiel auf dem Drachenfest. Facettenreichtum ist unsere große Stärke. Unser Liederbuch wird konsequent erweitert, sodass auch textunsichere sofort mitsingen können. Wenn gegralt wird, bedeutet das lange Feste bei guter Bewirtung, gerne auch aus unseren beiden Weinfässern. Aber wehe, der Gral ist nicht auf Hochglanz poliert ...

Wir freuen uns auf dich. Heuer noch heute bei der Drunken Bastard an. Schau dir die 7 Regeln zum Anheuern an.